Die kleine Trommel sucht einen Freund

Erstklässler besuchten die Vorstellung "Die kleine Trommel sucht einen Freund"

Schon vor den Weihnachtsferien bastelten die beiden ersten Klassen zusammen mit ihrer Rhythmiklehrerin Frau Schäfer eigene Trommeln. Dazu wurden in einem ersten Arbeitsgang jeweils zehn Bögen Bachpapier mit ordentlich Kleister über einen Blumentopf gespannt. Nach dem Trocknen wurden diese dann nach den Weihnachtsferien individuell und kreativ gestaltet. Jetzt konnte das Üben für die Vorstellung beginnen. Das afrikanische Lied und der Rhythmus hatten die Kinder gleich gelernt und waren mit Begeisterung dabei. Und endlich war es soweit: Am 9. Februar machten sich die beiden ersten Klassen in Fahrgemeinschaften auf den Weg nach Mosbach um dort das von der Musikschule Mosbach einstudierte Stück "Die kleine Trommel sucht einen Freund" im Gymnastikraum der Bertel- Bormann- Stiftung aktiv anzuschauen. In diesem von der Percussion- Klasse vorgeführten Stück ging es um eine kleine Trommel, die durch die ganze Welt reiste und jedem Land neue Freunde aus der Trommelfamilie kennenlernte. Sie war in Japan und China, in der Türkei und Asien, in Indien und Afrika, in Spanien und Südamerika. In jedem Land gab es ein neues Instrument aus der Familie der Schlagzeuge mit den Ohren und Augen zu entdecken. In Afrika schließlich durften die Erstklässler ihre Trommeln zum Einsatz bringen und waren voller Begeisterung bei der Sache.

Den Schülerinnen und Schülern hat diese musikalische Reise sehr gefallen und noch auf der Heimfahrt trommelten und sangen sie in den verschiedenen Autos.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.