Abschlussfahrt 2017

Landschulheim der 4. Klassen

Zu Anfang war da Nele und am Schluss Phillip
(Landschulheim 2017 der Klassen 4a und b mit Frau Barginde und Frau Schäfer)

Treffpunkt Schule. Alle sind aufgeregt. Endlich ist der Bus da. Koffer verstauen, kurzer Abschied von den Eltern und los geht’s.
                                               Landschulheim, wir kommen!

In der Jugendherberge angekommen, Koffer abstellen und weiter geht es zu unserer ersten Station. Auf dem Heinrichshof wurden wir von Maria mit einem tollen Programm empfangen: Den Hof erkunden, den Gemüseanbau in den Folienhäusern kennenlernen, die Tiere in den Ställen beobachten und füttern und Wolle verarbeiten. Die Zeit verging wie im Fluge.                  

Trotz so vieler Aktionen und Spaß, die Attraktion war Nele, der kleine Welpe.

Zurück in der Jugendherberge wurden die Zimmer bezogen, die Örtlichkeiten erkundet und ein leckeres Mahl eingenommen.

Nach einer aufregenden, aber guten ersten Nacht, ging es am nächsten Tag zur Feuerwehr. Dieser Besuch war so motivierend, dass viele Schüler am liebsten sofort in die Jugendfeuerwehr eingetreten wären.                 

Nächstes Ziel: Der Minigolfplatz. Den Weg dorthin verkürzten die Spielstationen im Stadtpark.                      Nach dem Abendessen war Party angesagt.

Der Abreisetag kam viel zu schnell. Aber auch da gab es ein Highlight: Der Zauberer Phillip verblüffte uns mit seinen Kunststücken.

Résumé der Schüler: „Das Schullandheim hätte gerne zwei Wochen, besser noch bis zum Ende des Schuljahres andauern können.“

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.